Hallo Gast

Online-Petition für freies Modding in Anno 1800

  • 8 Antworten
  • 291 Aufrufe

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online-Petition für freies Modding in Anno 1800
« am: 17. Mai 2019, 09:54:04 »

Freies Modding in Anno 1800 Das Modding in Anno 1800 soll ermöglicht werden, ohne, dass irgendwelche Codes geknackt werden müssen, oder der Kopierschutz davon beeinträchtigt wird

Begründung
Modder wollen ein Spiel verbessern, es Interessanter machen, und verpflichten sich mit der Stimmabgabe, keine DLC-Inhalte unberechtigten Personen zur Verfügung zu stellen Modding ist und war das Lebenselixier der Serie. Modding bereichert das Spiel nach Supportende

Re: Online-Petition für freies Modding in Anno 1800
« Antwort #1 am: 19. Mai 2019, 09:36:35 »
Hier das dazugehörige Video, was in Kürze auch öffentlich bei YouTube erscheint  #huhu

 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Lodda, gerhardh, irene

Re: Online-Petition für freies Modding in Anno 1800
« Antwort #2 am: 19. Mai 2019, 09:56:29 »
Hallo Allerseits  #huhu

Es ist Schade, was derzeit mit und um Anno 1800 passiert. Das Spiel hat eine Menge Potenzial, was aber irgendwie nicht ausgeschöpft wird.
Daher unterstütze auch die diese Petition zu 100%, denn ein Anno 1404 ohne Mod kann und will ich mir gar nicht mehr vorstellen. Es beginnt schon mit den Ziergebäuden. Ja, ich oute mich als Schönbauerin, und genau da hat es leider in jedem Anno irgendwie gemangelt. Ich zeige mal auf Anno 2205. Die „Masse“ an Ziergebäuden, die ich im Originalzustand dort vorfinde muss ich leider als Hohn bezeichnen. Ohne Mod fühlt man sich als Schönbauer vor allem in Anno 2205 sprichwörtlich verarscht.
Anno und die vielen Mods, nicht nur aus diesem Forum haben und werden auch weiterhin in den alten Anno`s die Spieler für viele, sehr viele Stunden an den Sessel fesseln und begeistern, und wenn dies in Anno 1800 wegfällt, stirbt wie im Video erwähnt, ein riesiger Teil der Community, denn hier muss ich ehrlich sein, und zugeben: Anno 1800 nach dem Finalem Patch würde ich nicht länger als sechs Wochen spielen, denn danach fängt es an eintönig zu werden. Genau an diesem Punkt, kamen bisher immer die Modder ins Spiel und haben nicht nur mir, sondern hunderten von Spielern hunderte von schönen Stunden in Anno beschert, was auch ein großes DANKE an aller Modder bedarf.  #umarm Modder stehen für mich als Kreative Macher, und es wäre Schade, genau diesen Leuten und uns Spielern, das zu nehmen, was wir auch „mal“ Jahre nach dem letzten Update/Patch an Anno Wert schätzen: Spielspaß und Freude am Spiel, und Lust auf Anno und eine schöne Stadt zu kreieren.
Um auf das Video und den letzten Satz im zweiten Teil einzugehen:
Modding unterstützen, wenn nicht jetzt, wann dann ?
Oder anderes gesagt: Warum nicht mit den Moddern zusammen ab einem gewissen Zeitpunkt zusammen arbeiten und aus einem guten Anno ein noch besseres Anno machen, denn ich bin mir ziemlich sicher, dass viele Modder eine Menge sehr, sehr gute Ideen und Konzepte haben
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Harley_Lady, JULCHEN, Lodda

*

Offline Lodda

Re: Online-Petition für freies Modding in Anno 1800
« Antwort #3 am: 19. Mai 2019, 11:01:49 »
Guten Tag  #huhu

Ich unterstütze Anno-Heiho und alle anderen Modder ebenfalls, die egal welches Anno nicht nur schöner, sondern auch besser (Fehlerfreier) und interessanter machen.
Ja, Irene, du hast Recht: Was würde man ohne die vielen Mods zu Anno nur machen ? Ich kann aus eigener Erfahrung bestätigen: Mein Anno 1404 Profil ohne Mod weißt Runde 800 Stunden auf, mein Anno 1404 Profil mit IAAM kommt da schon auf 1.500 Stunden, und es geht sogar noch mehr  #yes Mein Anno 1404 Profil mit der Imperatormod kommt auf satte 3.000 Stunden. Muss man noch mehr Gründe angeben, warum man Modding nicht verbieten soll und darf  #mecker
Aktuell spiele ich kein Anno 1800 weil es mir persönlich noch zuviele Fehler hat, und so einiges innerhalb des Spiels noch nicht Stimmig ist. Das werde ich mir aber zu einem sehr späterem Zeitpunkt aber noch einmal vornehmen, und schauen, ob Anno 1800 dann wirklich besser geworden ist.
Wenn nicht, hoffe ich darauf, dass Modding möglich ist, ansonnsten wird Anno 1800 wohl leider in der Versenkung verschwinden  #sad
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: JULCHEN

Re: Online-Petition für freies Modding in Anno 1800
« Antwort #4 am: 19. Mai 2019, 11:58:43 »
Unterstützt sowieso Anno Heiho mit meiner Unterschrift somit auch andere Modder. Den hier in diesem Forum wird richtig was tolles aus einem Spiel gemacht. Seit ich mit Mods spiele sagt meine Frau ich bin schon süchtig nach den Spielen. Die sind auch fesselnd  #thx an alle die mitwirken um eine richtig tolle Mod machen.
LG Gerhardh
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: JULCHEN

Re: Online-Petition für freies Modding in Anno 1800
« Antwort #5 am: 19. Mai 2019, 12:11:08 »
Allerdings, Modding ist mehr als nur das Sahnehäupchen. Besonders, wenn man Schönbau betreibt.
Ich lehne mich mal weit aus dem Fenster, und behaupte mal, dass wenn ein oder eine Schönbauer/in einen pinkfarbenen Tannenbaum haben möchte, dass Anno-Heiho und wir alles daran setzen, diesen auch in eine Mod zu bekommen
Das bekommt man nicht beim Standart, und das ist eben auch Modding
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: JULCHEN

Re: Online-Petition für freies Modding in Anno 1800
« Antwort #6 am: 19. Mai 2019, 15:08:53 »
Anno ohne Mod`s ?? Undenkbar und ein No-Go
Mir ging es bei 2205 so: 6 Wochen gespielt und dann kam dieser Gäähn-Faktor. Also, frag ich mal Dr. Google und such mal nach Anno 2205 Ziergebäude, denn ich wollte mehr als Standard 08/15
Hier habe ich genau das gefunden, was ich gesucht habe  #thx dafür  #umarm Denn kaum installiert und schon wurde die ganze Nacht durchgemacht
1800 ohne Mod nachdem die Königsedition erschienen ist, würde wie bei mir vielen bedeuten: Gäähn, Langweilig, Weg damit
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: JULCHEN

Re: Online-Petition für freies Modding in Anno 1800
« Antwort #7 am: 19. Mai 2019, 20:09:04 »
Auch ich habe die Petition unterschrieben, die Gründe dafür wurden in den vorangegangenen Beiträgen schon genannt. Um Anno-Heiho weiter zu unterstützen, folgt hier nun ein Text/Memo warum Modding für Anno wichtig und gut ist. Ich hoffe, unsere Community ist damit einverstanden, dass ich dazu Texte/Sätze aus den bereits geschriebenen Beiträgen mit verwende, denn es betrifft uns alle wenn andere User den Bogen zu weit spannen und deshalb Ubi ein Modding evtl. nicht mehr zulässt!
Text/Memo:
Warum ist Modding für Anno wichtig und gut?
Weil ein Anno mit guten Mods den Spieler fesselt, Neugierde weckt und Begeisterung auf lange Zeit erzeugt.
Weil Anno noch vielfältiger wird, Schönbauer z. Bsp. mit weiteren Gebäuden und Zierelementen gefördert werden.
Weil es ohne Mods leider schnell langweilig werden kann - es ist irgendwann immer dasselbe!
Modder können Fehler und Bugs beheben, für die Ubi keine Zeit hat oder investieren will/kann.
Weil Modding eine Community fördern und eine Zusammenarbeit vieler Spieler bedeuten kann, ein noch schöneres, spielbares Anno zu erzeugen.
Modding hat mit Cheaten nichts am Hut und legt Wert auf passendes Balancing zwischen Gebäuden, Farmen, Schiffen und Kosten!
Fazit: Ein Anno ohne Mods verschwindet nach kurzer Zeit aus dem Gedächtnis - ein Anno mit Mods lebt Jahre, siehe Anno 1404!

Ich hoffe, es ist soweit alles drin, was wichtig ist!

LG

Changelog: ShowHide
Tippelfehler, #ups Tippfehler bereinigt  #blumengeb Julchen
« Letzte Änderung: 19. Mai 2019, 20:16:22 von JULCHEN »
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: JULCHEN

Re: Online-Petition für freies Modding in Anno 1800
« Antwort #8 am: 19. Mai 2019, 20:55:51 »
Nabend  #huhu

Zum einen kann ich die Entwickler verstehen, dass die es nicht gut finden, wenn schon 2 Tage nach Release irgendwelcher "Mist" im Netz auftaucht, der so gar nichts mit Modding zu tun hat.
Nein, ich rede mal nicht von Zoom, oder Ziergebäuden, sondern  #sorry unnötige Geistige Ergüsse, wie Schiffe mit 12 und mehr Fracht + Itemslots. Das ist kein Modding  #mecker
Wenn aber auch schon zu so einem frühen Zeitpunkt mit allen Mitteln versucht wird, das Spiel zu verändern, sollte dies auch ein Weckruf an die Entwickler sein, dass noch nicht alles Tutti ist
Ich bin, so, wie Anno-Heiho dafür: Modding mit dem Supportende/Final-Patch freigeben, denn Modder sind näher an der Community, als so mancher Entwickler uns setzt die Wünsche, falls möglich der Community um
Klar, einige "müssen" Modding Missbrauchen, weil das Ego sonnst einen Knacks bekommt, dies sind aber nur Randerscheinungen, die nichts mit dem richtigem Modding am Hut haben. Diese Typen kommen und verschwinden schon nach wenigen Wochen wieder und tauchen meistens auch nie wieder auf.
Daher auch meine Bitte an die Entwickler: Unterbindet Modding bis zum Schluss, aber dann den Moddern den Weg frei machen. Evtl. kann man sich sogar auf "Zertifizierte" Mods einigen. Sprich, Mods können über den U-Play ins Spiel integriert werden.
So könnten die Entwickler auch gleich die Mods prüfen, ob da einer DLC-Inhalte unberechtigt anderen zur Verfügung stellt oder nicht
Anno, egal welches, spiele ich bis zum Finalen Patch nur im Original, danach nur mit Mods, und unsere Foren-Community kann bestätigten, dass wenn man als Modding-Community mal die Köppe zusammen steckt,
dass man aus einem großartigem Spiel noch so einige hundert, oder sogar tausende Stunden Spielspaß herauskitzeln kann
Gruß nach Mainz ins BB-Studio  #huhu Ich könnte mir bei Anno 1800 sogar sehr gut vorstellen, dass ihr eure Eisenbahn nicht mehr wiedererkennen werdet, wenn wir da einmal Hand angelegt haben  #prost